Insektenschutzgesetz Bauer vs Politiker

Einfach Bauer

65 Tsd. aufrufe4

    Vor und Nachteile des Insektenschutzgesetzes werden hier durch den Bauern und den Politiker diskutiert.
    Doch wer von beiden hat hier die Nase vorn, was meint ihr?
    #Insektenschutzgesetz #Insekten #EinfachBauer
    Kanalmitglied werden und exklusive Vorteile erhalten:
    defasts.info/club/QkiQ2dcNpXWysN_D3tpVUwjoin
    Unser Einfach Bauer Shop:
    www.einfach-bauer.de/shop/
    Hier findet ihr alles von Einfach Bauer: Shirts, Hoodies, Sonnenbrillen, Caps, Flaschenöffner und vieles mehr...
    Mit jedem Artikel den ihr kauft unterstützt ihr die Produktion unserer coolen Videos.
    Einfach Bauer wünscht viel Spaß bei bester Unterhaltung :)
    Alle gezeigten Inhalte bei "Einfach Bauer" handeln sich um reine Unterhaltung.
    Es wird keine politische Meinung vertreten. Ebenso ist der größte Teil der Filme / Videos gestellt und entspricht nicht der Wahrheit. Wir raten davon ab gezeigte Szenen nachzuahmen.

    Am Vor Monat

    KOMMENTARE

    1. Pewdiu de

      bin wegen der politik in deutschland sogar am überlegen doch nicht landwirt zu lernen

    2. Frame Breakers Crew

      0:30 min hab einfach die selbe Hülle lul

    3. Bauer Bauer

      Voll erkannt super Sache 🤘🏻

    4. Fabian

      Hab auch aufgehört mit der Landwirtschaft es macht keinen Sinn mehr es lohnt sich nicht mehr nur noch rote Zahlen 😕

    5. Mathias Werner

      Dieser fail mit der blume😂😂😂😂😂😂😂

    6. Broda

      Was sind eigendlich Pestiziede? Ich kenne nur Herbiziede, Fungiziede, und insektiziede. Pestiziede?

    7. Johannes Parensen

      ich finde das super auf den Punkt gebacht weiter so

    8. Thomas Eleuther

      Politiker: die haben meiner Meinung nicht ein einziges Vorrecht. Da sind wir doch wieder bei der Sache: der eine ist wertlos, der andere ist der wichtigste

    9. Gunter Pfusch

      Geiles video

    10. bastian mebus

      Wenn Deutschland Mal zu einem Industriestaat umgebaut worden ist wie es manchen Politikern zu Träumen scheint muss die Landwirtschaft auch keine Insekten schützen da sie früher oder sowie ausgelöscht werden🤷🏼‍♂️

    11. Tackibär

      Ohne Insekten gibt es keine Landwirtschaft und ohne Landwirtschaft gibt es keine Insekten. Liebe Landwirte da draußen....Ich stehe auf euerer Seite Leider sieht die Realität wirklich so aus, dass viele Menschen, ob sie müssen oder nicht, (z. B. Arbeitslose müssen) zuerst auf den Preis schauen und nicht auf die Qualität, oder Regionalität. Dieser Umschwung muss wieder in die Köpfe rein kommen. Aber auch die Politik und die Händler (Lidl, Aldi, etc.) sind hier gleichermaßen mit verantwortlich. in diesem Sinne, euch weiterhin viel Spaß bei den Videos

    12. SBKrime 28

      Coole Ansage. Und so sieht es aus, mit der Politik und deren Verständnis

    13. Mr. EBI

      Sehr starkes Video vielen Dank

    14. Harald Müller

      Gut gesagt das was die machen ist wirklich nicht mehr oke die kennen sich nicht mit der Landwirtschaft aus und denken auch noch immer das die Sachen aus dem Supermarkt kommen. Echt nicht mehr oke was da läuft in der Politik.

    15. Südbaden Agrarvideos

      👏👏👍👍

    16. Larissa W

      Ich liebe dieses Video. Es ist genau auf den Punkt gebracht, womit wir Bauern Tag für Tag zu kämpfen haben. Dieses Video müsste eigentlich überall gezeigt werden ,damit die Leute endlich mal die Landwirtschaft richtig sehen. Das wir die guten und nicht die schlechten sind. Ich kann da aus Erfahrung mit reden. Eure Videos sind immer so super informativ.

    17. christoph k.

      Sven Schulz steht bestimmt nicht für Svenja Schulze ;)

    18. Lukas Schmidt

      Insekten Schutz is schon wichtig aber da durch werden wir Bauern viel zu sehr eingeschränkt zb mit der Gülle verordnung

    19. Raffi

      Ihr müsst erstmal erklären wie das Gesetz aussieht. Da steckt doch keiner drin der nicht betroffen ist.

    20. Erik_Hue

      Ich glaube der wichtigste Punkt ist das fehlen von Alternativen. Es gibt nur entweder oder.

    21. Sebastian

      Ich kann beide Seiten verstehen. Ich habe Bienen.

    22. Niklas Frischholz

      Voll auf den Punkt gebracht! Hoffentlich weckt dieses Video die Politik endlich auf und unterstützt mehr die Landwirte. Zur Zeit arbeiten Sie voll gegen die Landwirte. Macht weiter so!!

    23. Andowatzky

      Die konventionelle Landwirtschaft ist nunmal schuld an 70% des Insektensterbens da kann man sagen was man will. Kaum noch Mischobstwiesen fehlen permanentes Abmähen von Grünflächen etc tun das meiste dazu. Auch gibt es inzwischen viel weniger Vögel weil es immer weniger Insekten gibt.

    24. Carina Kranl

      Könntet ihr bitte STEYR vs UNIMOG machen pls

    25. Andreas Lemberger

      Schwarz -Grüne Politik bricht uns Deutschen das Genick! Z.B. Stichwort Gülle/Festmist: Ausbringen und zügig einarbeiten. Folge: Die meisten Insekten erreichen die für sie existenziell wichtige Nährstoffquelle nicht mehr! Haben Sie schon mal das Gewusel auf und in einem Kuhfladen betrachtet? Eine größere Ansammlung von Krabbeltieren wird wohl kaum zu finden sein! Und jetzt raubt eine realitätsferne Politik den Käferchen ihren reich gedeckten Tisch! SCHEISSE IST LEBEN!!!! Das kompensieren weder Blühstreifen mit für Insekten oft wertlosen Gewüchsen noch Verboten von Pflanzenschutzmitteln! Beispielsweise Neonikotinoide wurden zum Beizen von bestimmtem Saatgut verboten. Ersatzweise muss nun mehrfach nach der Saat mit Pyrethroiden gespritzt werden. Diese sind zwar natürlich oder zumindest naturidentisch, jedoch mit das bienengefährlichste was es gibt! Ausserdem schädigen sie auch die Knöllchenbakterien, die Nährstoffe für die Pflanzen erst verfügbar machen. Eine Biene hat jedoch noch nie ein Samenkorn ausgebuddelt! Da kann man sich schon fragen, ob die Köpfe derer, die solchen und anderen Schwachfug fordern und auch durchsetzen, noch innen hohl, oder schon ein massiver Knochen sind!

    26. DieGaming Brows

      Warum sind allgemein de Landwirte schuld, die sind ja die die was sich um die Natur kümmern wie die Jäger, die Jäger sind schuld weil sie Tiere erschießen, aber das sie sich um das wild kümmern intressiert keinen

    27. 25h youtube am tag

      Was ist mit dem 1050 song passiert?

    28. Dirk Spreckelsen

      Ja ja, also ich bin nicht euer meinung, wenn es keine Insekten mehr gibt. Dann gibt auch keine Ernte mehr von der Landwirt lebt. Bei uns nutz wird schon lange keine Chiemie mehr ein gesätz und Glyphosat vordert den Kupfer gehalt im Boden/ Grünland. Das Gras und Heu töte dann durch eine Kupfervergiftung unsere Nutztiere ( Schafe, Ziegen,...). Den Fahl haben wir im Obstbau die Glyphosat einsäten. Und noch vielle mehr bei Bei spiele gib es.... bevor ich es vergesse es gib ja Fördergeld für Insektenstreifen.

    29. Land Gaming TV

      Insektenschutzgesetz: Nein. größter Quatsch!

    30. MT_Gaming

      Ich glaube dass das insektenschutzgesetz einfach nur in die falsche richtung gelenkt wird von den plitikern

    31. Samuel Frischmann

      Diese Fakten zählen ja nicht nur in Deutschland, auch in Österreich ist es zumeist nicht anders..... leider..

    32. Modell Eisenbahner

      also meiner Meinung nach ist dieses Gesetz einfach nur Driss ich wohne aufem Dorf und es sind in der letzten Zeit immer mehr Landwirte aufgeben weil die Verordnugen immer strenger werden

    33. Fendt 1050

      Also wir haben auch eine landwirtdchaft daheim und wir sind halt nicht bio also wir spritzen auch und mit den ganzen gesetze können blos die großen höfe überleben und wir haben für die heutige zeit wenig fläche sprich 62 hektar und die kleinen landwirte werden halt kaput gemacht ABER das andere tehma ist das ALLE menschen auf der welt frisches essen auf dem teller haben wollen. Und uch wohne im Moos und die politiker wollen das ganze moos unterwasser setzen das was ich geschrieben hab und die politiker machen wollen find ich garnicht ok😪

    34. Marc Nix

      ihr habt es auf den punkt gebracht. die leute denken nicht mal mehr nach ,enn sie ein produkt kaufen oher es kommt die denken das die Milch aus dem Supermarkt kommt

    35. Mark Kub

      Als aller erstes mal ich habe großen Respekt vor den Bauern, ich wohne selbst in einer ländlichen Gegend und bin froh dass es Menschen gibt die diese Arbeit machen wollen! ABER, die Bauern bekommen genügend Subventionen für Grünstreifen ect. dazu kommen allgemeine Zahlungen von rund 340€ nur fürs Bewirtschaften. Und das war nur eine einfache Googlesuche! Ich weiß dass wir Verbraucher auch nicht unschuldig an dieser Lage sind aber andererseits haben die Bauern das ja mitgemacht. Und zum Thema Spritzmittel, natürlich ist es billiger und effektiver aber die Menge macht den Unterschied. Dazukommt die ganze Gülle! Und jetzt sollen die Bauern an der Bodenversauerung nicht schuld sein? Also nochmal ich bin froh dass es noch Bauern gibt und mir ist bewusst dass die Regierung auch nicht alles richtig macht (haben einen solchen Fall in der Nachbarschaft) aber mit dem neuesten Fendt 900 zum Milchpreis demonstrieren fahren? Euer ernst?

    36. Hein07

      Richtig gutes Video. Insektenschutz ist mega wichtig da wir Bestäuber brauchen, aber es muss mit verstandt geschützt werden. Ich denke das die Pflanzenschutzmittel (Insektizide, Herbizide und Fungizide) nicht einmal halb so schlimm sind wie die Großflächigen Flächenversieglungen in den Städten und der Industrie. Genauso wie die Taghelle Beleuchtung in den Städten.

    37. Hostig_

      Einfach geiles Video

    38. Bern Trüdiger

      sehr sehr gut gemacht!!!!! weiter so !

    39. Matze Tauer

      Läuft

    40. David Klug

      Könnt ihr bitte mal beste Trecker Sprüche Steyr vs Fiat machen pls

    41. Markus240988

      Ich selbst bin kein Landwirt und habe leider nur in so fern etwas damit zu tun das ich deren Produkte kaufe. Leider wird der Landwirt immer mehr unter Druck gesetzt und muss bei seiner Bewirtschaftung so viele Vorschriften beachten und gleichzeitig aber so billig arbeiten das es sich nicht mehr lohnt. Klar muss die Umwelt geschützt werden. Aber zu welchem Preis? Das Traditionsbetriebe kaputt gehen? Das kann und darf nicht sein. Jahrzehntelang haben die Landwirte Hand in Hand mit der Natur gearbeitet und es hat funktioniert. Jetzt soll das nicht mehr so sein und deren Arbeit wird verschlimmert.

    42. Nicolas Knecht

      Ich finde es schade dass ich trotz der lustigen Aufmachung des Videos ich nicht wirklich lachen konnte da das Thema einfach zu ernst ist

    43. Fritz Gaming

      Genau meine Meinung

    44. henry pommerehne

      Alle keine Ahnung aber große klappe haben

      1. henry pommerehne

        @Einfach Bauer Nein nicht ihr sondern dir Politiker Sorry

      2. Einfach Bauer

        ?

    45. Jojo R.

      Endlich mal n vernünftiges Video von euch.

    46. Erik Meyer

      Wer das Dislikt ist zurück geblieben das stimmt was die sagen weiter so ☝🏽👌

    47. Paul Reiche der Echte

      Die Stadt Leute denken das das Essen aus dem Supermarkt kommen!!!

    48. yyy xxx

      Ja alles Symbolpolitik

    49. Landratte 99

      Tollest Video ihr habt es einfach komplett auf den Punkt gebracht und es sollte viel mehr thematisiert werden

    50. wissennimmtfreiheit

      Bauer Hubert wer kennt und lieb ihn nicht

    51. Inauen Oliver

      Autsch das ging recht ans bein

    52. Phil Richter

      Das ist ein mega Video!!!! So was sollten sich mal Stadt Kinder anschauen, bzw. die die davon keine Ahnung haben!!! Ich bin auch dafür, dass die Lanfwirschaft in Schulen mehr besprochen werden muss!!!! Dann würden manche auch wissen, dass die Kühe schwarz weiß sind und nicht Lila. Aber ich finde es echt gut, dass die Landwirte sich immer mehr im Internet präsentieren!!! Macht weiter so!!!

    53. Madfut Giveaways

      Das die Landwirte kaputt gehen, liegt wahrscheinlich an ganz deutschland. Wie ihr gesagt habt, keiner will einer Tracktor vor sich haben oder staub und lärm. Dann beschwerensich alle darüber, dass ja so viel Chemie und Herpizide,Pestizide verwended werden, aber wenn die Lebensmittel teurer werden, wegen mehr Arbeitsaufwand, ist das geschei wieder groß. Sinn ergibt das nicht und darüber muss viel mehr berichtet werden.

    54. Vincent Gutland

      Genauso seh ich das auch. So müssen wir arbeiten👍👍🐷

    55. Luis Schmidt

      Ab in die Trends!

    56. Schweine Timmel

      Top Video👌

    57. Florian Krauß

      Einfach geil,einfach Bauer👍🏻💪🏻👏🏻

    58. Fendt Farmer

      Echt geiles Video 👍

    59. Andre bhv

      Top Video =) sehe ich genauso, was die derzeit mit der landwirtschaft machen ist nicht mehr schön.. statt die industrie sowas aufzwingen nein immer auf den landwirt

    60. Clemens Hegger

      Macht doch am besten das noch zu älteren und anderen landwirtschaftlichen Themen Hackt da so lange drauf rum bis die Politiker sich das alles angucken Macht weiter so #es gibt noch vernünftige

    61. Tobias Liebe

      Landwirte werden für ihre Produkte zu wenig bezahlt... Sollte man dann nicht die Steuern für Landwirte senken und die Preise für Lebensmittel aus regionalen Anbau durch Investitionen steigern?

    62. Jonas Soos

      Sehr gut erklärt! Ist ja fast ein Lehrfilm

    63. Jona_FFW_Ag

      schönes Video

    64. Rote Reiky

      Wir brauchen den Ausstieg aus der industriellen Landwirtschaft. Maisaustieg jetzt. Güllestop sofort. Ich bin in der Landwirtschaft aufgewachsen und lebe immer noch auf diesem ehemaligen Bauernhof. Vor 20 Jahren gab es noch Leben in der Natur. Heute nur noch Grasmonokultur, das 5-6 Mal im Jahr gemäht wird, damit ja nichts zur Blüte kommt. Wo kein Kurzgras, da Mais. So kann es auf Dauer nicht weitergehen.

      1. Rote Reiky

        @Tanja Cool Weniger Fleisch, mehr Getreide und Gemüse. Das würde Fläche sparen.

      2. Tanja Cool

        Wie sollen wir dann 8 milliarden Menschen ernähre? :/

    65. Andreas Wissel

      das müsste mal im Fernsehen bei Nachrichten oder so laufen:)

    66. Michael TV

      bevor wir die Landwirtschaft aufgeben haben, hatten wir irgendwann schon draufgezahlt! Das muss man sich mal vorstellen!

    67. hans hermann

      Schaut mal bei dem Kanal Anni und Martin vorbei. Die waren bei der Demo in Berlin dabei und haben darüber Berichtet

    68. MooBroo TV

      Leider entspricht das Videoder wahren Realität, ich hoffe es wird sich bald mal was ändern (super Video)

      1. Ostkurve Bochum

        Wie wäre es mit Hitler?

    69. Benzinbieber HKS

      Genau auf den Punkt gebracht vielen Dank für das tolle Video! Macht weiter so

    70. Lukas Hessler

      teilen

    71. Florian Keller

      Ich kapiere es nicht!!!!! Bei den Häuserbau wird nicht auf die Insekten geachtet und die Landwirte müssen auf die Insekten schützen und achten, die die Städtler die Fläche für die Häuser brauchen. Ich kapiere es nicht!!!!!!

    72. Georg S

      Kein Insekten Gesetz sondern einfach nur der Menschenverstand

    73. Maximilian Kaltenböck

      Finde ich wirklich cool aufgearbeitet. Man muss allerdings sagen, dass es nicht nur in Deutschland so ist. Ich komme aus dem wunderschönen Österreich wo es uns, des Landwirten, von Jahr zu Jahr immer schwerer gemacht wird, ums überleben zu kämpfen. Ich finde eure Videos meist sehr lustig und amüsant. Danke und redet in Zukunft ruhig öfter solche "umstrittenen" Themen an. Macht weiter so.

    74. Star wars 33

      Wie immer ein cooles Video

    75. Laurin Micherel Görgen

      ich find dieses Video so richtig gut und mal Respekt an euch zu ein wichtiges Video machen , für Bauern ist es sehr schwer die ganzen regeln zu befolgen da solte man sie unterschützen mit mehr netto und auch die Tier Bauern, wie z.b Rindwirte die sollten auch mehr Geld für ihre milch bekommen

    76. Marlon Böhm

      Politiker reden die ganze Zeit um denn heißen Brei herum und einfach bauer sagt mehr alls die Politiker in weiß nicht wie vielen monaten Jahren

    77. Gido

      Das Problem ist das Leute die wirklich was mit der Landwirtschaft zutun haben und wissen wie es läuft diese Videos angucken aber außen stehende drehen sich nur weg und sagen interessiert mich nicht was geht mich das an. Sowas macht mich traurig wenn man das ändern Könnte Könnte man viel ändern auch die Interesse an der Landwirtschaft

    78. j g

      Super gut gemacht. Wird geteilt....

    79. Felix Feuerstein

      :)

    80. Niklas Kück

      Top Video. Es wird immer nur auf die Landwirte gehackt obwohl es doch die Politiker damals selber verkackt haben. Und wir sollen es jetzt wieder ausbaden. Hiermit macht ihr die weltbeste Landwirtschaft kaputt.

    81. Jonas Krug

      No Farmers No Food No Future

      1. easyflowenergy

        HOW DARE YOU ;-)

    82. PG NeisMentor 1

      Respekt. Mir geht es genauso ich habe auch einen Betrieb und bei uns geht es genauso heiß her

    83. Andrea Wiedemann

      Super auf den Punkt gebracht und auch noch, trotz übler Lage, mit Humor dargestellt 👍

    84. LSZOCKER

      Frurher wann die Felder fill gunstiker aber jetzt zahlt man milon da für

    85. Cookie_player10 Bauer

      man darf nich mal durch die stadt neben uns beim häckseln durchfahren

    86. firefax

      Also das Problem ist als solches von euch gut dargestellt worden. Allerdings ist die Landwirtschaft wie wir sie heute kennen eine Riesen Misswirtschaft. Daran sind vor allem auch die Politik und die niedrigen Preise schuld. Wenn dann noch verschiedenste neue Auflagen dazu kommen, ist es klar das die Bauern sich ärgern. Allerdings finde ich es ein wenig schade, dass ihr hier in diesen Video die Situation zu einseitig dargestellt habt. Insekten Schutz ist wichtig, genauso wie es wichtig ist keine Pestizide mehr zu verwenden. Dies ist bei solch enormen Flächen wie wir sie in vielen Teilen Deutschlands finden aber nicht umsetzbar. Deshalb finde ich dass ihr als Bauern auch nicht nur an euch denken solltet. Und das am häufigsten verwendete Argument: “wir ernähren das Volk” ist in großen Teilen auch komplett daher gegriffen. Wenn wir uns nur mal das Bild der Felder in Deutschland anschauen... es gibt nichts mehr außer Rüben, Mais, Raps und Getreide. Diese Kulturen prägen unser Bild. Allerdings kann hier jeder sagen was er will. Doch damit werden keine Menschen ernährt. Also bitte denkt weiter als über eure kleinen Betrieb hinaus. Und vor allem auch an die Zukunft eurer Kinder und Kindeskinder.

      1. DerLogische

        @noeticmove Wir spritzen kein Insektizied bei unseren Zuckerrüben. Da waren zwar viele Läuse da, und eine Woche später nur noch Marienkäfer. Das ist zwar kein Allheilmittel, aber wenn man in manchen Sachen mit der Natur arbeiten kann man sich in dem Fall absolut unnötige Chemie sparen. Oder auch wo anders. Dann ist im Acker halt hier und dort mal Unkraut, zwar in dem Maß das es kein schöner Anblick ist, aber der Ertrag leidet auch nicht darunter. Wir bekommen demnächst auch einen Striegel obwohl wir nicht vor haben Bio zu werden. Aber damit lässt sich Chemie vermeiden, und die mehrkosten lohnen sich wie wir dieses Jahr in einem Versuch gesehen haben. Zwei mal der gleiche Boden, gleich bearbeitet und gleich Gedüngt. Nur der eine schon minderstens zwanzig Jahre nicht gespritzt. Und auf dem nicht gespritztem haben die Pflanzen gesünder ausgesehen, und waren auch ein wenig größer. So ein Anblick motivert dann doch aus eigenen Interessen Chemie was möglich ist einzudämmen. Wir verwenden auch seit mehreren Jahren keine Totalherbizide und Insektizide mehr. Dieses Jahr im Getreide auch keine Fungizide, und die Erträge haben nicht gelitten. Aber unter anderen Umständen hatten vielleicht teilweise Fungizide eingesätzt werden müssen. Und ob das Ansehen bei einem beidseitigem Dialog hergestellt wird weiß ich nicht. Grade die jungen Menschen bekommen nur das mit was die Influenzer sagen. In der Schule wird kaum etwas über Landwirtschaft gelehrt. Bei einem Dialog glauben da dann viele trotzdem noch ihren Influenzern und nicht den Fachmännern

      2. noeticmove

        @DerLogische Es gibt nicht DIE Maßnahme, die über alles gestülpt werden kann, dazu haben wir in Deutschland viel zu unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten. Feste Fahrgassen sind nicht das Allheilmittel, bzw. gibt es da auch im Sinne der Bodenverdichtung Gründe genau dies nicht zu tun. Übrigens sind die wenigsten landwirtschaftlichen Klein-Betriebe (bis 100ha) mit GPS / Lenksystemen ausgestattet, oder müssten das teuer nachrüsten. Aber auch vermehrter CO2 Ausstoß, Dieselverbrauch, Materialverschleiß müssen hier berücksichtigt werden. Alle Maßnahmen sollen und sollten geprüft werden und im Zweifel möglichst wenig Chemie ausbringen zu müssen. Jeder Tropfen Chemie kostet sehr viel Geld, was niemand freiwillig ausgeben möchte... Dies muss aber auch immer im Einklang stehen mit dem was am Ende beim LEH angeboten wird. So lange hier zum überwiegenden Teil Lebensmittel vermarktet werden, die aus Fernost, oder auch EU-Staaten importiert werden, in denen die o.g. Maßnahmen mit Füssen getreten werden und wir es billig importieren, damit der Bürger "Geiz ist geil" billig Lebensmittel kaufen kann, wird dies kein Landwirt der Welt verstehen. Wer zahlt denn den Ausgleich für den gewünschten Mehraufwand? Die DÜV schmälert jetzt schon den Ertrag, wie Qualität der Ernteprodukte. Da bleibt vielen landw. Betrieben nur die Aufgabe. Wenn es allerdings konstruktive Vorschläge gibt und man seitens der Politik auch mit dem Landwirt in den Dialog geht, ist vieles möglich. Was nicht geht, sind ideologisch begründete Maßnahmen/Gesetze/Verbote, ohne dass auch nur annähernd ein plausibler Nachweis dafür erbracht wurde. Die Importthematik habe ich oben beschrieben. Es ist doch z.B. aberwitzig Insektenschutzmittel bei der Zuckerrübe zu verbieten, weil sonst die Biene ausstirbt. Bestäuben Bienen neuerdings auch Pflanzen, die niemals blühen? Dialog und Miteinander ist das was wir brauchen, dann erledigt sich das mit dem "Ansehen" (im Positiven) von alleine.

      3. DerLogische

        @noeticmove Bei festen Fahrgassen, und einsatz von Gps kann man die Verdichtung minimieren. Grade Pfluglos ohne anderweitig regelmäßig tiefe bearbeitung hält sich dass dann eh in Grenzen. Die Politik übertreibt schon im ein oder andem, aber manche Bauern würden sonst nur noch mehr Schaden anrichten(Zwischenfrucht abspritzen->ackern->rüben sääen->abspritzen). Maiszunsler kann man auch mit Schlupfwespen bekämpfen, von denen etabliert sich dann auch eine Population wenn man sie nicht wieder unterackert/vergräbt/totspritzt. Die Landwirtschaft kann noch viel tunen was nicht mehr wirklich mehr kostet, aber das Ansehen deutlich erhöht.

      4. noeticmove

        Endlich mal jemand, der das kritisch hinterfragt. So richtig verstehen will ich es aber nicht. --> keine Pestizide mehr? Im Video wird doch darauf hingewiesen, dass die einzige Alternative die darin besteht die Ackerflächen mechanisch zu bearbeiten, das führt zu enormer Bodenverdichtung, was nachhaltige Schäden (Stichwort Biodiversität) verursacht. Zu "wir ernähren das Volk" --> ist schon richtig, das machen ja Aldi, Lidl, REWE... die stricken die Lebensmittel nachts im Keller ;-) Achso und Getreide findet man, genauso wie Zucker und Öl in fast keinen Lebensmitteln... Zucker kann man ja auch genau so gut vom Zuckerrohr gewinnen. Werden halt wieder ein paar 1000ha Regenwald verbrannt und damit das Zuckerrohr gut und ohne Schädlinge reifen kann, haut man da halt Pestizide drauf, die hier in Deutschland schon seit über 30 Jahren verboten sind... Ist dann am ende klasse für die CO2 Bilanz und wir sichern die Einhaltung des Mercosur-Abkommens... @firefax: ich hoffe du erzählst so einen Quatsch nicht deinen Kindern (solltest du welche haben) sondern informierst dich einfach mal vernünftig.

    87. Lena Hübner

      Ich wohne auf einem Bauernhof und weis wie scheiße es ist

      1. Lena Hübner

        Ich auch

    88. Präfix

      Ist wirklich gut gemacht und leider auch die Wahrheit 😣

    89. Max Lehmen

      Ich glaube bis Jzt das beste Video was ich gesehen habe!

    90. the fox

      Nein

    91. DeroberpfälzerBart

      Ihr sprecht mir aus tiefster Seele Ihr bringt es auf den Punkt Top

    92. JMS

      Das traurige ist dass es immer von einem extrem ins andere geht. Hat man früher auf die Felder noch Dünger im Überfluss für hohe Erträge ausgebracht muss man heute schon wenn man auf dem Feld binkelt um genehmigung ansuchen. Es fehlt wie in vielen Bereichen ein vernünftiger Mittelweg der sowohl für die hiesigen Landwirte als auch für die Umwelt förderlich ist

    93. Daniel Meisler

      Politikern sollte man einfach mal einen Acker geben und die sollten nach ihren Gesetzen und Vorgaben versuchen auf dem Acker effizient etwas zu produzieren es geht einfach nicht so einfach wie die es sich vorstellen. Landwirte geben ihr bestes setzen ihr fachliches Wissen ein um hochwertige Lebensmittel zu produzieren, kein Wunder das so viele Landwirte aufgeben müssen weil ihnen immer wieder ein Knüppel zwischen die Beine geworfen wird seitens der Politik

    94. Jonas

      Es ist war

    95. Collin Fischer

      Es sollten mal aus Testzwecken alle betriebe kurzzeitig dicht machen damit die leute wissen wie das ohne landwirtschaft ist oder nicht?

    96. Pics_by_lu3kas55

      Solche politiker regen mich auf aber gutes Video

    97. Matthias Rebisch

      Ihr seid wieder klasse.uns triffts auch,rote Gebiete... Und spitze auch, die tulpe spielt mit!

    98. ls spieler

      Bei uns im Ort waren 10 Landwirte, jetzt nur noch 2

    99. Steini 05

      Einfach geil😍

    100. Sebastian Braun

      Super auf den Punkt gebracht ! Großes Lob an euch endlich jemand der es ausspricht wie es wirklich ist ! Macht weiter so